durch Vielfalt vereinen

Durch Vielfalt vereinen

Wo auch immer wir sind, wer auch immer wir sind, wir sind alle Sternenstaub. Doch in der heutigen Welt haben sehr viele von uns unsere Wurzeln, unsere Verbindung zu unserem natürlichen Ursprung, vergessen. Dabei ist die Natur die Essenz, der Kontext, der der kulturellen und identitätsstiftenden Vielfalt unserer Spezies Sinn verleiht. Von marginalisierten Stämmen bis zu abgelegenen Dörfern, von kleinen Dörfern bis zu großen

Heute erlebt die Menschheit einen entscheidenden Moment in ihrer Geschichte. Die Entwicklung und Verbreitung des kapitalistischen Wirtschaftsmodells, die wirtschaftliche Globalisierung, die kulturelle Vereinheitlichung, der Aufstieg des Individualismus und der Kolonialismus haben unsere Zivilisation an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Globale Herausforderungen wie der Klimawandel, der Zusammenbruch der Ökosysteme, Kriege, Ungleichheiten sowie aktuelle und zukünftige Bevölkerungsverschiebungen erfordern eine beispiellose Mobilisierung und kollektives Handeln. Vor allem aber muss dieser Prozess mit der Berücksichtigung des kulturellen Erbes jedes Einzelnen und der sich daraus ergebenden Lebensgewohnheiten einhergehen. Wir müssen lernen, sie bestmöglich zu artikulieren, damit wir alle zusammen mobilisiert werden können und unsere Gesellschaft wieder in die Hand nehmen, sie mit der Erde und ihren Wurzeln verbinden können.

Es ist an der Zeit, ein neues Gleichgewicht in unserem Leben zu finden, und das geht nur durch die Wiederentdeckung unserer Wurzeln. Wir müssen daher unbedingt voneinander lernen, insbesondere von denjenigen, die die tiefe Verbindung zwischen ihrer Kultur und dem Land, dem Kontext, der ihr Bedeutung verleiht, bewahrt haben und sich von ihr leiten lassen. Von daher möchten wir Minderheiten, Randgruppen und indigenen Völkern einen zentralen und ersten Platz in unserer Sozialen Konstellation einräumen. Sie sind die Sterne, die uns durch ihre kulturelle und identitätsstiftende Ausstrahlung durch die großen sozialen, wirtschaftlichen, politischen und ökologischen/klimatischen Umwälzungen der Zukunft führen können.

Um dem beispiellosen Verlust von Identitätsbezügen, der alle menschlichen Gesellschaften betrifft, zu begegnen, schlagen wir einen konkreten Ansatz vor, der darauf abzielt, das reiche kulturelle Erbe jedes Einzelnen aufzuwerten, durch ihre Vielfalt Verbindungen zwischen den Menschen zu schaffen und alle Unterschiede so zu artikulieren, dass sie in der Gesellschaft auf tugendhafte Weise zusammen funktionieren. Um dies zu erreichen, haben wir ein digitales Werkzeug entwickelt, das das kulturelle Erbe jedes Einzelnen in eine echte Handlungsmacht umwandelt und es jedem ermöglicht, einen konkreten Einfluss auf seine Umgebung zu nehmen. Die Demos-App speichert die persönlichen kulturellen Daten und lädt die Nutzer ein, sie für gemeinsame Identitäten, Interessen und Initiativen zu nutzen.

Um dieses Projekt zum Erfolg zu führen, brauchen wir Sie. Sie sind das Herzstück unserer Initiative und der Motor für den Wandel, an den wir glauben. Im Gegensatz zu anderen westlichen Initiativen möchten wir nur einen minimalen Einfluss haben und Sie als Meister, Gestalter und Akteure dieses Projekts/Veränderungsprozesses lassen.

Wenn Sie sich unserer Sozialen Konstellation anschließen, werden Sie aufgefordert, Ihr Erbe hervorzuheben und Initiativen zu entwickeln, um Ihre eigenen Bedürfnisse im Sinne Ihrer Traditionen zu erfüllen. Zu diesem Zweck wählen Sie ein Mitglied Ihrer Gemeinschaft aus, das Sie bei uns vertritt und Sie bei der Umsetzung Ihrer Projekte anleitet. Im Idealfall wäre dieser Vermittler eine Person, die in ihrer Jugend Erfahrungen mit der Stadt, dem Studium und der westlichen Kultur gesammelt hat und sich heute dauerhaft bei Ihnen engagieren möchte. Für uns ist das einzige Motto die Selbstverwaltung. So entscheiden Sie frei über den Inhalt, die Dauer und die Modalitäten der Durchführung solcher Projekte, solange sie Sie mit dem Land verbinden und Ihr kulturelles Erbe aufwerten.

Seit über zehn Jahren entwickelt der Verein Soziale Konstellation konkrete Initiativen in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung. Insbesondere hat der Verein ein Projekt für ein selbstverwaltetes Waisenhaus durchgeführt, in dem Kinder verschiedener Ethnien in ihrer Bildung und Entfaltung begleitet werden und es schaffen, auf bemerkenswerte Weise zusammen zu funktionieren.

Aufgrund dieser Erfahrung und der Lehren, die sie aus den durchgeführten Maßnahmen gezogen hat, möchte die Organisation nun ihre Arbeit auf andere Länder ausweiten und andere Gemeinschaften auf ihrem Weg zur Selbstversorgung unterstützen.