Hilfe für Minderheiten

 

Möchten Sie an unserem Projekt „Soziale Aufstellung“ teilnehmen? Dann sind Sie hier richtig.

Hier ist, was Sie von uns erwarten können, wenn Sie sich an unserer Initiative beteiligen:

 
 

—> die Finanzierung konkreter Projekte, die von Ihnen und für Sie im Sinne Ihrer Traditionen definiert, umgesetzt und geleitet werden. Hier ist eine unverbindliche Liste von Themen, die uns interessieren:

-Gesundheit

-Bildung

-die Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln

-Energieautarkie

-die Aufwertung Ihres kulturellen Erbes

-die Erhaltung Ihres Territoriums und Ihrer natürlichen Umwelt.

Für uns ist das einzige Motto Selbstverwaltung.

Die monatlich eingebrachte Finanzierung beträgt 2/3 eines angemessenen Smigs/Lohns in der Hauptstadt des Landes, in dem das Projekt entwickelt wird, plus 1/3 in Abhängigkeit von den Antworten auf die kulturellen Fragebögen (siehe unten).

—> Aufwertung Ihrer kulturellen Daten und deren Sicherung.

-Mit Hilfe von Fragebögen sollen wir mehr über Sie, Ihre Gewohnheiten, Ihren Lebensstil und Ihre Kultur erfahren: „Wie haben Sie sich beleuchtet, bevor es Elektrizität gab?“ Wie haben Sie einen Baum gefällt, bevor Sie eine Axt oder eine Säge gekauft haben?“ , „Wie haben Sie sich gewaschen, bevor Sie Seife gekauft haben?“. Jeden Monat gibt es vier Fragen wie: „Wie haben Sie es gemacht, bevor Sie …“.

Jeden Monat werden die Projektteilnehmer dazu angehalten, ein gemeinsames Thema zu wählen und sich frei dazu zu äußern. Wir werden Sie gleichzeitig dazu ermutigen, Ihre Antworten gemeinsam zu teilen und zu diskutieren.

-Die Fragebögen werden über die App „Constellation sociale“, die wir in der Organisation entwickelt haben, verfügbar sein; für diejenigen, die weder über Internet noch Telefon verfügen, werden die Fragebögen in Papierform verfügbar sein.

-Das in die App integrierte Übersetzungstool ermöglicht es Ihnen außerdem, Kontakte zu anderen Mitgliedern unserer Sozialen Konstellation zu knüpfen und Interessen, Absichten und Initiativen zu bündeln.

 
 

Möchten Sie sich uns anschließen? Hier sind die wichtigen Schritte, die Sie im Auge behalten sollten:

 
 

1)Einleitung

Zunächst müssen der/die Dorfvorsteher/in sowie mehrere Personen oder Familien motiviert sein, dieses Projekt zu starten und sich zur Teilnahme an Fragebögen zu verpflichten, die es ermöglichen, Ihre Traditionen zu bewahren und die Vielfalt aufzuwerten.

 

2)Prüfung

Unser Freiwilligenteam wird Ihre Bewerbung gründlich prüfen und dabei Ihr Umfeld, Ihre Verbindung zum Land, die territoriale Verankerung Ihrer Traditionen sowie die Lebenshaltungskosten vor Ort berücksichtigen.

3) Der Verantwortliche vor Ort: eine zentrale Aufgabe

Sie wählen ein Mitglied Ihrer Gemeinschaft aus, das Sie bei uns vertritt und Sie bei der Umsetzung Ihrer Projekte anleitet. Im Idealfall wäre dieser Vermittler eine Person, die eine gemeinsame Sprache spricht (Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch…), die in ihrer Jugend Erfahrungen mit der Stadt, dem Studium und der westlichen Kultur gesammelt hat und die sich heute dauerhaft für die Aufwertung Ihres gemeinsamen Erbes einsetzen möchte.

Dieser Betreuer vor Ort erhält eine Online-Schulung durch unsere Organisation und hat folgende Aufgaben zu erfüllen:

-Ihnen helfen, sich mit dem Projekt vertraut zu machen und alle Ihre Fragen zu beantworten.

-Sie bei der Sicherung Ihrer kulturellen Daten begleiten, indem er Ihnen die Fragebögen vorstellt und Ihnen bei der Auswahl der Themen hilft.

Für diese Arbeit verpflichten wir uns, diesen Verantwortlichen entsprechend zu entlohnen:

-der Länge und Genauigkeit der Antworten, die auf die Fragebögen gegeben wurden.

-von der Motivation, die den teilnehmenden Dorfbewohnern vermittelt wird.

4) Der Dorfvorsteher: eine besondere Rolle.

-Wir möchten, dass er in der Lage ist, seine Gemeinschaft im Kontext einer sich tiefgreifend verändernden Welt zu führen.

-Jeden Monat muss er die in die App eingegebenen Fertigkeiten durch den Vermittler bestätigen, bevor sie an die anderen Projektteilnehmer weitergegeben werden.

-Er hat dann eine Position der Repräsentation, der Entschlossenheit, des Willens, der Stärke, der Entscheidung und des Besitzes der Fähigkeiten und des Wissens seiner Gemeinschaft, während der Verantwortliche vor Ort vor allem eine Position der Anpassung, der Energie für das Projekt und der Verbindung zu uns und den Menschen unserer Kultur hat.

5) Was mit Ihren Informationen aus den Fragebögen geschieht.

-Die Informationen aus den Fragebögen werden es ermöglichen, Ihre Traditionen und Lebensgewohnheiten zu bewahren, Verbindungen zwischen Einzelpersonen und Gruppen von Einzelpersonen herzustellen und ihre Vielfalt zu würdigen.

-Die Mitglieder des Vereins werden Zugang zu dem von Ihnen geteilten Wissen haben. Das Ziel ist es, einen Kreislauf zu schaffen:

–> Sie teilen – bewahren Informationen über Ihr Know-how –>.

–> die Mitglieder des Vereins erhalten Zugang zu diesen Informationen und finanzieren Sie –>.

–> Sie erhalten diese Finanzierung, um Projekte im Sinne Ihrer Traditionen zu entwickeln –>.

Weitere Informationen über die Initiative „Soziale Konstellation“ finden Sie auf der Registerkarte „Durch Vielfalt vereinen„.

 
 

Alternativ laden wir Sie ein, das folgende Formular auszufüllen, um mit uns Kontakt aufzunehmen:

    Ihr Name, gefolgt von Ihrem Vornamen

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Telefonnummer

    Ihre Rolle (Dorfvorsteher, potenzieller Verantwortlicher vor Ort, Freund, …)

    Ort, an dem Sie das Projekt entwickeln möchten (Land, Region, Ort).

    Haben Sie noch weitere Informationen, die Sie uns mitteilen möchten, bevor wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen?